Tipps und Tricks bei der Pflanzenzucht mit LED

Tipps und Tricks bei der Pflanzenzucht mit LED

Tipps und Tricks bei der Pflanzenzucht mit LED

Pflanzenzucht mit LED ist das Thema unter den Hobbygärtnern. Wir möchten euch in Zukunft ein Nachschlagewerk für die Zucht mit LED-Pflanzenlampen bieten. In verschiedenen Blogbeiträgen werden wir Tipps und Tricks für die Pflanzenzucht mit LED bereitstellen. Die ersten Fragen die wir beantworten möchten gehören zu den häufigsten die uns gestellt wurden. Also fangen wir gleich damit an!

Um mehr zu einem Thema zu erfahren, einfach anklicken!

Das ist seit neustem relativ einfach, mit unserem neuen LightGuide! Was es mit der Ausleuchtung und der Tiefenwirkung auf sich hat, kann man im nächsten Abschnitt erfahren.

Zuerst sollte erwähnt werden, dass bei dem Einsatz von COB LEDs überwiegend mehrere Lichtquellen zum Einsatz kommen. Einmal um die gewünschte Lichtintensität zu erreichen die auf einer bestimmten Fläche benötigt wird, andererseits um die gewünschte Fläche effizient auszuleuchten. Durch die gleichmäßigere Ausleuchtung entsteht ein viel homogerener Wuchs als bei dem Einsatz von herkömmlichen Leuchtmitteln wie Natriumdampflampen. Ein weiterer Vorteil entsteht dadurch, dass mehrere Lichtquellen viele Winkel der Beleuchtung ermöglichen und somit die Tiefenwirkung ausserorderntlich gefördert wird.

An der Stelle empfehlen wir einen Abstand von mindestens 30cm um eventuellen Fehlbildungen in den Blättern, Blüten und Früchten zu vermeiden. Alles darüber hinaus liegt im eigenen ermessen. Dabei sollte bedacht werden, dass mit zunehmendem Abstand die Lichtintensivität sinkt (sprich, der PPFD-Wert).

PPFD ist die bessere Maßeinheit im Gegensatz zu Lumen oder LUX wenn es um Pflanzen geht. Um verschiedene Leuchtmittel und Lampen miteinander zu Vergleichen wird daher zu den PPFD-Werten gegriffen. Genaueres kannst du hier Vergleichsbeitrag LED vs NDL nachlesen.

Farbtemperatur ist den meisten bekannt als Warmweiss und Kaltweiss. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Kaltweiss(ab 5000K) sich gut für die Vegetation eignet und eher für ein gedrungenes Wachstum sorgt. Warmweiss(unter 3300K) hingegen kann besser für die Frucht- und Blütephase eingesetzt werden und sorgt für ein mehr gestreckteres Wachstum. Das brilliante an unseren LEDs mit der 3500K Farbtemperatur(Neutralweiß) lassen sich beide Phasen sehr gut abdecken. Das Ergbenis: erstaunlich gesunde Pflanzen in allen Phasen, die optimal mit Licht versorgt werden.

Die COB LEDs bieten sehr viel Power. Hat man die Fläche gut ausgeleuchtet und genug Leistung, können die Pflanzen etwas gedrungener wachsen als gewohnt. Durch leichtes erhöhen des Abstandes der LED-Pflanzenlampe lässt sich dem entgegenwirken. Beachten sollte man jedoch, dass mit zunehmendem Abstand auch die Lichtintensität nachlässt.

Diese und folgende Infos, Tipps und Tricks werdet ihr bald auch in einem FAQ wiederfinden.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 pro-emit UG All Rights Reserved

Log in with your credentials

Forgot your details?