Was ist Vergeilung und was kannst du dagegen machen?

19. November 2021
Patric Domin

Auf der Suche nach Licht strecken sich Pflanzen, um so zu erreichen, dass möglichst viel Licht auf ihre Blätter gelangt. Wachsen Pflanzen bei einem Mangel an photosynthetisch nutzbarem Licht, kommt es zu einer Vergeilung, auch Etiolement oder Geilwuchs genannt. In diesem Beitrag erfährst du alles Wissenswerte zum Thema Vergeilung und vor allem, wie du dagegen vorgehen bzw. es erst gar nicht so weit kommen lassen kannst.

Was bedeutet es, wenn Pflanzen vergeilen?

Vergeilung oder auch Geilwuchs bei Pflanzen kannst du daran erkennen, dass es zu einem deutlich beschleunigten Längenwachstum kommt. Diese unnatürlich langen Triebe wachsen extrem in die Länge, um sich nach der Lichtquelle zu strecken. Kurzzeitig kann dieses Wachstum sogar bis zu mehreren Zentimetern am Tag betragen.

Welche Symptome weisen deine Pflanzen bei Vergeilung vor?

  • ein unnatürliches Längenwachstum (lange und dünne Stängel)
  • die daraus gewachsenen Blätter erscheinen schuppenartig klein
  • aufgrund des Chlorophyllmangels können die Blätter blassgelb oder bräunlich sein
  • die Wurzeln wachsen vermindert
  • Blüten und Früchte wachsen sehr langsam in verminderter Größe
Gut zu wissen:

Geilwuchs bei Pflanzen ist nicht immer schlecht. So verfügen etiolierte Keimlinge in der Regel über ein minderentwickeltes Festigungsgewebe: Dadurch werden sie weich und biegsam. In der Landwirtschaft wird dies vor allem bei Spargel oder Bambussprossen ausgenutzt, da sie nicht so holzig und besser essbar sind, solange sie vergeilt sind.

Was tun bei Vergeilung?

Beobachte die Bedürfnisse deiner Pflanzen, insbesondere dahingehend, welchen Standort sie bevorzugen. Ist die Streckung bereits im Gange, empfiehlt es sich, die Pflanzen so nah wie möglich an ein Fenster oder einen Platz, der hell ist, zu stellen. Verwende zudem Holzstäbe oder Holzpflöcke, um die langen Triebe zu fixieren.

Besitzt du Pflanzen, die von Natur aus längere Stängel ausbilden, kannst du sie regelmäßig beschneiden, um sie damit kürzer zu halten. Im Folgenden gehen wir auf einzelne Pflanzen- und Gemüsearten ein und erklären dir, wie sich Vergeilung bemerkbar macht und was du dagegen machen kannst.

Vergeilte Tomaten

Vergeilung bei Tomaten

Deine Tomaten wachsen zu schnell in die Höhe? Dann kann es sein, dass die Vergeilung bereits begonnen hat. Diese entsteht, wenn deine Pflanze zu wenig Licht bekommt und zudem hohen Temperaturen ausgesetzt ist.

Aus diesem Grund können besonders Tomaten, die auf der Fensterbank heranwachsen, von Geilwuchs betroffen sein.

Was kannst du gegen Geilwuchs bei Tomaten machen?

Vergeilte Tomaten zeigen, dass ihnen etwas fehlt. In den meisten Fällen natürlich Licht, aber auch andere Faktoren können der Auslöser sein. Folgendes kannst du bei Vergeilung deiner Tomatenpflanze machen:

  • Senke die Temperatur: Tomaten benötigen ein Gleichgewicht aus Wärme und Licht. Ist dies nicht gegeben, kann Geilwuchs eintreten. Das Senken der Temperatur kann helfen, den Stoffwechsel der Pflanze zu verlangsamen, damit sie nicht weiter in die Höhe wächst.
  • Stelle der Pflanze mehr Licht zur Verfügung: Im Winter fehlt oft das essenzielle Licht: Hier kannst du mit LED-Pflanzenlampen aushelfen, um den Lichtmangel in den kalten Monaten auszugleichen.
  • Verzichte auf Dünger: Die Versorgung der Tomaten bei Geilwuchs mit Dünger kann sich negativ auf die Pflanze auswirken, da sie dadurch mehr Nährstoffe erhält und dementsprechend schneller nach oben wächst.

Wie kannst du der Vergeilung von Tomaten vorbeugen?

Damit vergeilte Tomaten erst gar nicht entstehen, gibt es einige Tipps, die helfen, Geilwuchs vorzubeugen.

  • Es bietet sich an, ein Zimmergewächshaus zu verwenden. So ist das optimale Verhältnis zwischen Licht und Wärme gegeben. Hierfür kannst du einfach ein Zimmergewächshaus selbst bauen.
  • Stelle deine Pflanze an einen sonnigen Standort, mit etwa 6-8 Stunden Licht.
  • Samen keimen Anfang bzw. Mitte März, daher liegt hier die ideale Temperatur bei 20-24 °C.
  • Siedle die Anzuchtschale nach der Keimung an einen kühleren Platz um: Bei 16-18 °C fühlen sie sich am wohlsten.
Expertentipp:
Alles Wissenswerte über die Tomatenanzucht, welcher Standort dafür benötigt wird und wie du Schritt für Schritt Tomaten vorziehen kannst, erfährst du in unserem Ratgeber.

Vergeilung bei Sukkulenten

Vergeilung bei Sukkulenten

Wird der blätterlose Abschnitt (Internodien) deiner Sukkulente immer größer und werden die Triebe lang und dünn, dann sind das Anzeichen einer Vergeilung.

Folgendes kannst du dagegen unternehmen:

Was kannst du gegen Vergeilung bei Sukkulenten machen?

  • Sukkulenten brauchen Licht: Stelle sie an einen sonnigen Platz und vermeide Lichtmangel.
  • Drehe den Topf: Um der Pflanze von allen Seiten Licht zu geben und einen gleichmäßigen Wuchs zu bekommen, drehe den Topf alle paar Tage um ein Viertel.
  • Vermeide Bodenhitze: Durch Bodenhitze kann es sein, dass zu viel Wasser verdunstet.

Wenn das alles nicht mehr hilft, kannst du deine Sukkulente vermehren. Das geht so:

  1. Schneide den oberen (gesunden) Teil deiner Pflanze mit einem Messer sauber und waagrecht ab. Entscheide dich dabei für die Stelle, an der die Blätter mit einem größeren Abstand zu wachsen beginnen und lasse ein kleines Stück Stamm übrig.
  2. Lasse den Steckling für drei bis fünf Tage trocknen.
  3. Jetzt kannst du ihn in eine gut drainierte Erde (idealerweise Kakteen- oder Sukkulentenerde) wieder einpflanzen.
Expertentipp:
Damit es erst gar nicht zum Geilwuchs kommt, kannst du deine Sukkulente von November bis Februar an einem hellen, kühlen Standort überwintern. Denn niedrigere Temperaturen reduzieren den Lichtbedarf der Pflanze. So kann verhindert werden, dass sich Geiltriebe entwickeln.

Geilwuchs bei Aloe Vera

Vergeilung bei Aloe-Vera-Pflanzen

Wächst deine Aloe-Vera-Pflanze in die Höhe und werden die Blattabstände größer, dann kann es sein, dass die Pflanze vergeilt. Zudem kann in der Winterzeit oder in der Vegetationsperiode das Blattwerk herunterhängen.

Ist eines (oder beides) der Fall, dann benötigt deine Aloe Vera dringend mehr Sonnenlicht. Stelle sie an einen Standort, an dem sie mindestens sechs Stunden pro Tag Sonne erhält.

Nützt das alles nichts, kannst du deine Aloe Vera durch Stecklinge vermehren. So solltest du dabei vorgehen:

  1. Schneide eines der langen, gut ausgebildeten Blätter mit einem scharfen Messer sauber von der Pflanze ab.
  2. Lasse den Steckling ausreichend trocknen.
  3. Gib den Steckling 1-2 Zentimeter tief in das Substrat und drücke ihn leicht an.
  4. Warte mit der Bewässerung bis zur Wurzelbildung.

Vergeilung beim Geldbaum

Vergeilung beim Geldbaum

Obwohl er als eine sehr unkomplizierte Pflanze gilt, gibt es auch bei der Geldbaum-Pflege einiges zu beachten. Ist der Baum krank oder gerät außer Form, kann es sein, dass ein Geilwuchs vorliegt.

Dies bemerkst du daran, dass er nicht gleichmäßig wächst oder die Triebe vergeilen. Sie werden sehr lang, hängen über und können abfallen.

Was kannst du gegen Vergeilung beim Geldbaum machen?

Der unregelmäßige Wuchs entsteht oft aus dem Grund, dass dein Geldbaum an einem suboptimalen Ort steht. Steht er beispielsweise längerfristig zur Hälfte im Schatten und zur Hälfte in der Sonne, dann tritt eine Vergeilung ein.

Wenn du ihn an einen richtigen Standort stellst und ihm zudem einen Rückschnitt verpasst, dann wächst er wieder in seiner vollen Pracht. So schneidest du deinen Geldbaum richtig:

  1. Es empfiehlt sich, den Geldbaum nach der Blüte zu schneiden. So vermeidest du, dass Blütenansätze mit weggeschnitten werden.
  2. Entferne alte, vertrocknete oder gelbe Pflanzenteile.
  3. Trenne alle – nach unten wachsenden Triebe –mit einem Messer sauber ab.
  4. Achte darauf, dass keine Stummel übrigbleiben und die Schnittflächen nicht direkt sichtbar sind.

Idealerweise topfst du deinen Geldbaum nach dem Rückschnitt in ein frisches, nährstoffhaltiges Substrat um. Auch kann es sein, dass die Pflanze nach dem Schneiden stark austreibt. Ist dies der Fall, solltest du noch einmal nachschneiden.

Fazit zu Vergeilung bei Pflanzen

Ob vergeilte Tomaten oder unnatürliches Längenwachstum: Das sind Anzeichen dafür, dass deine Pflanze verzweifelt versucht, das Licht zu erreichen. Achte daher immer darauf, dass sie an einem hellen Standort in Fensternähe steht und informiere dich über die Bedürfnisse deiner Pflanze. Bei kümmerlichem Wuchs oder Blattverfärbungen kann es auch sein, dass nicht Vergeilung das Problem ist, sondern deine Pflanzen an einem Nährstoffmangel leidet.

 


Titelbild: © candy1812 – stock.adobe.com; Bild 1: © Petra Schueller – stock.adobe.com; Bild 2: © TChareon – stock.adobe.com; Bild 3: © irissca – stock.adobe.com; Bild 4: © Татьяна Горбунова – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

©2019 pro-emit GmbH - All Rights Reserved
envelopecartmagnifier