Telefonsupport
Mo - Fr, 10Uhr - 14Uhr
+49 (0)5121 20 60 10

Schlafinitiierung per Far Red

25. November 2017
Pro-emit Team

Schlafinitiierung per Far Red Strahlung – wirkungsvoll und effektiv

Bei Far Red Licht handelt es sich um Strahlung, die am äußersten Ende des sichtbaren Spektrums zwischen rotem und infrarotem Licht auftritt. Der Wellenlängenbereich reicht üblicherweise von 710 nm bis 850 nm und kann von verschiedenen Organismen als gedimmtes Licht wahrgenommen werden. Pflanzen verfügen über ein Absorptionsspektrum, das Far Red Licht als Indikator für den Einbruch der Dunkelheit sieht. Diese Tatsache können wir uns bei der künstlichen Bestrahlung zunutze machen.

Für die Absorption von Far Red Lichtwellen sind die sogenannten Phytochrome verantwortlich. Dabei handelt es sich um eine Art Photorezeptor-Proteine, die Einfluss auf eine Vielzahl der pflanzlichen Wachstumsprozesse haben. Phytochrome steuern beispielsweise die Keimung, die Blütenbildung sowie auch den Photoperiodismus, also die Steuerung des Tag-Nacht-Rhythmus. Im Wesentlichen treten bei Pflanzen zwei Typen beziehungsweise Konformationen von Phytochromen auf: Die Pr-Form (r=red) hat ihr Absorptionsmaximum bei rund 660 nm und die Pfr-Form (fr= far red)  bei etwa 730 nm.

Was Phytochrome mit Pflanzenleuchten zu tun haben? Ganz einfach: Durch den Einsatz des Far Red Spektrums können relevante Prozesse wie der Photoperiodismus gezielt beeinflusst werden, um die nächtliche Erholung und damit die Photosynthese zu optimieren, womit bessere Ertragsergebnisse erreicht werden. Die Anwendung ist dabei ebenso simpel wie wirkungsvoll: Bleibt die energiearme Far Red Strahlung am Abend etwa 10 bis 15 Minuten länger als das reguläre Licht angeschaltet, so fungiert sie als „Schlafinitiator“. Pflanzen schalten auf diese Weise schneller in ihren natürlichen Schlafmodus und können die zusätzliche Zeit für ihre Erholung nutzen.

Der natürliche Tages- und Nachtrhythmus der Pflanze wird durch das Far Red Licht beeinflusst, indem der Einbruch der Dunkelheit künstlich beschleunigt wird. Die Pflanze „denkt“ also, dass die Nacht sehr rasch hereinbricht und schaltet zügig in den Schlafmodus. Zusätzliche Zeit, die sie effektiv für eine lange und erholsame Nacht nutzen kann. Durch diesen Effekt ergeben sich bei der künstlichen Bestrahlung weitere Möglichkeiten: So kann beispielsweise der Tag-Anteil des Tag-Nacht-Rhythmus erhöht werden, ohne dass die Erholung in der Nacht darunter leidet. Aus einem 12/12-Rhythmus kann auf diese Weise ein 13,5/10,5-Rhyhtmus werden, wodurch die Pflanze am Tag rund 1,5 Stunden mehr Zeit für die Photosynthese hat.

12 comments on “Schlafinitiierung per Far Red”

  1. Ist Far Red nur ein Initiator der Einschlafphase oder kann es auch für die Aufwachphase genutzt werden in dem diese 10-15 Minuten früher als die Hauptlichtquelle angeschaltet wird oder gibt es einen anderen Initiator für die Aufwachphase?

    Ist ihnen dazu etwas bekannt?

      1. Hallo, logischerweise so meine Deutung, müsste dafür eher eine blaue /hellblaue Lampe geeignet sein. Falls überhaupt notwendig.
        Das starke Licht sollte jedoch ausreichend sein die umgehend zu wecken.
        Stelle man sich das ganze wie folgt vor: Leuchtet dir einer mit der maglite ins Gesicht, während du schläfst, wirst du aller Voraussicht schnell wach, machst du abends im Schlafzimmer das Licht aus, schläfst du jedoch nicht direkt ein!! Leichter fällt es da mit einem Schlafinitiator wie baldrian oder entspannungsmusik, hier eben das far Red

  2. Nicht um sonst hat das Phtochrome Konfirmation Pr sein Absoprptionsmaximum bei 660 nm und wandelt dann das Pr in Pfr um und für die Pflanze ist Tag. In der Dunkelheit wandelt sich das Pfr langsam in Pr um. Hat die Pflanze genug Zeit dazu fängt sie an zu blühen. Üblicherweise bei 12:12. Man kann aber auch die Pflanze mit 730 nm far Red bestrahlen und triggert damit die Umwandlung. Ich würde 13,5:10,5 machen und die far Red 15 min vor abschalten des Lichts anschaten und 15 min in der Dunkelheit weiter mit 730 nm bestrahlen. Sind keine hohen Bestahlungsdichten notwendig und das Pfr wird sehr schnell zu Pr umgewandelt.

    Ich bin darum aber auch ein Fan von etwas anderen Spektren wie es die 3590 bietet. Lieber in der Vegi etwas kälteres Licht 5000K° und die Leistung muß dann ja auch noch nicht so hoch sein. 660nm und 730 nm bleiben in der Vegi aus. In der Blüte dann eine ordenliche Portion 660 nm dazu und zum schlummer 730 nm.. Setze auf midrange LEDs weil die einen besseren Wirkungsgrad haben. Pro emit, probiert es aus, vielleicht gibt es so eine Lampe dann ja bald bei euch auch 😉 Sonst muß ich das machen 😉

  3. Kann ich die far red‘s auch erstmal zu einer ndl Lampe nehmen ( dauert leider noch etwas bis ich zur led umsteigen kann 😉 und sie dann später ins Modell B 300 W integrieren ?
    Und welches far red set brauche ich fürs Modell B 300 W ?
    Gibt es schon Messwerte für das Modell B300?

    1. Ja, die FarRed sind mit allen Leuchtmitteln kombinierbar, da es ja um die Schlafinitiierung geht.
      Integrieren lässt es sich mit dem Model B so nicht, aber es ist ja einzeln Aufhängbar.
      Messwerte wird es in naher Zukunft geben, wir arbeite aktuell an einer „Messstation“ in unserem neuen Lager um diese durchzuführen.

  4. hello Leute !!

    Die Sonne zu -simulieren- ist eine etwas -kompliziertere- Sache.
    Ich bin schon seit 6 Jahre dran, um etwas Vernünftiges (LEDs) zusammen zu bringen….
    ….auch wenn man die Natur -beobachtet- bekommt man viele Erkenntnisse.

    Dieses Grundwissen kann man sich überall anlesen….Licht-Spektren >
    Durch den -Sonnenstand- entsteht das Blau-zu-Rot Verhältnis > Frühling-Sommer-Herbst-Winter.
    Die -Sonnenposition- wird bestimmt durch die Tageszeit > Morgen-Mittag-Abend-Nacht.
    Weiterer Faktoren sind die -geographische-Breite- und die -Höhenlage-.
    Das alles passiert beim Filtern des Sonnenlichts durch die Erdatmosphäre >Sonnenwinkel>
    Zuerst den Blau-zu-Rot Anteil einstellen > Keimen+ (Babys) _ Wachsen (Girls) _ Blüte (Ladies).
    Die Lichtsteuerung wäre (18:6-und-12:12 Stunden _ mit -sanfter- Umstellung dazwischen 15:9) >
    30 Minuten (15+15) Infrarot (FarRed) _ 30-bis-60 Minuten Steigerung auf Voll-licht _ Voll-Licht _
    30-bis-60 Minuten Absenkung auf Null-licht _ 30 Minuten (15+15) Infrarot _ Gute Nacht!
    -Infrarot- Schaltung > 15 Minuten aus der Dunkelheit und 15 Minuten in die Licht-phase….
    ….15 Minuten vor der Dunkel-phase und 15 Minuten in der Dunkelheit.
    In der Ruhe-phase arbeiten die Pflanzen anscheinend an den !-Wirkstoffen-! (habe-ich-wo-gelesen).
    Die Pflanzen sind dadurch weniger gestresst _ gesünder _ widerstandsfähiger _ weniger krankheitsanfällig.

    Es gibt momentan vielleicht eine -handvoll- Licht-Panels die -annähernd- das können….
    -Amarok- hat es angesprochen….je nach Pflanzen-phase werden unterschiedliche Licht-Spektren benötigt.
    Ich mache das mit -10- Lampen (400-840nm) auf 80x80cm > 1x Hauptpanel (schaltbar in 3 Spektrum-stufen)
    + 2x Voll-spektrum-licht + 2x Seiten-licht + 4x Blüte-licht + 1x Infrarot (FarRed) _ alles 210 Watt.
    Endlich habe ich bei -pro-emit- gutes >FarRed Kohlefaden-Glühlampe (2200K/40watt).
    Alles etwas mühselig zu handhaben beim Umhängen _ einzeln zuschaltbar _ spart aber auch einiges an Strom.

    Eine Pflanzenlampe die das -alles- kann wäre der Hit!
    Liebes -pro-emit- Team _ wäre das nicht eine Herausforderung! zB. >
    1x CREE CXB3590 (Warm-weißes Grundlicht) + 6x Cree Royal-Blue (Wachsen) + 6x Cree DeepRed (Blüte)
    + 2x Cree FarRed (Sonnen-auf-und-untergang)….
    ….alles -einzeln- schaltbar…dimmbar (0-100%)….programmierbar….aber das wäre euer Job.

    Das -natürliche- Sonnenlicht ist eben -nicht- immer gleich _ hat wahrscheinlich seinen Sinn.
    Wir sind wie -GOTT- für diese -wunderbaren- Pflanzen > Licht ~ Wasser ~ Nahrung ~ Wind.

    Diese -kriminellen- Regierungen haben -Uns- nichts zu verbieten….Legalize It !!
    Ich bin ein alter Hippie (67j.) from Austria and still up-to-date ~elmar~

    1. Danke für Deinen Input! Leider ist eine solche Leuchte mit unserem Qualitätsanspruch eine kostspielige Sache. Das heißt wir müssen immer auf Wirtschaftlichkeit und Nachfrage gucken und ob sich derartige Entwicklungskosten auch lohnen.
      Eine Möglichkeit wäre es gewisse Dinge optional anzubieten. Wir sind auf jeden Fall in ständiger Entwicklung neuer Produkte und Verbesserungen der bestehenden. Wir werden Dein Feedback für zukünftige Projekte berücksichtigen.

  5. hello !! Amarok

    Ich würde gerne mit Dir in Verbindung treten um mich mit Dir auszutauschen.
    Lies mal meinen Kommentar, wobei -kleine- Teile des Textes -verschluckt- wurden.
    Dadurch entstehen manchmal etwas -sinnlose- Sätze (hier ist das pro-emit-Team gefragt !why!).
    Ich habe bei >pro-emitFarRed< Bausatz, sowas habe ich schon seit Jahren gesucht.
    Ich weiß nicht ob Dich dieser Text jemals erreicht _ schaun-ma-mal.

    Herzlichen Grüße ~elmar~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

©2019 pro-emit GmbH - All Rights Reserved
twitterfacebookyoutube-playinstagramcartphone-handsetmagnifier