Tipps und Tricks bei der Pflanzenzucht mit LED – Teil 2

Tipps und Tricks bei der Pflanzenzucht mit LED

Tipps und Tricks mit Pflanzen-LEDs – Teil 2

Willkommen zu unserem zweiten Teil der Reihe Tipps und Tricks mit LEDs in der Pflanzenzucht. Um mehr zu einem Thema zu erfahren, einfach anklicken.

Jede Pflanze die unter Sonnlicht wächst. Da alle unsere LED-Leuchten, ob Bausätze oder Plug&Play dimmbar sind, lässt sich die Lichtintensität auf die Bedürfnisse der jeweiligen Pflanzen anpassen. Darüber hinaus bieten die Vollspektrum LEDs ein natürliches weißes Licht welches dem Sonnenlicht sehr ähnlich ist.

Erfahrungen haben gezeigt dass eine optimale LED-Beleuchtung zu einem gesteigerten Wachstum führen kann. Hierdurch kann ein bis zu 50% höherer Düngereinsatz erforderlich werden.

Durch die aufwändigere Funktionsweise und erforderliche Kühlung, sind fast alle LED Systeme bauartbedingt schwerer.
Auch in unserem Fall, da wir passiv gekühlte Systeme anbieten und diese über massive Kühlkörper gekühlt werden. Je nach Leuchte bewegt man sich zwischen vier und zehn Kilogramm. Es sind aber auch Setups möglich die bis zu 30kg wiegen. Man sollte sich also versichern, dass das Gewicht der LED-Leuchten auch gehalten werden kann.

Bei aktiver Kühlung werden die Kühlkörper mit Lüftern oder per Wasserkühlung gekühlt. Dadurch lässt sich die Masse des Kühlkörpers geringer halten und spart Kosten. Aktive Kühlung stellt ein zusätzliches Fehlerpotential dar. Mechanische Bauteile wie Lüfter oder Wasserpumpen können ausfallen. Ein Defekt einer aktiven Kühlung führt in den meisten Fällen zu einer sehr kurzfristigen Überhitzung und Zerstörung der LED. Durch den Verzicht auf aktive Kühlung, müssen zwar massivere Kühlkörper eingesetzt werden. Die passive Kühlung hat jedoch die Vorteile, dass sie geräuschlos, sicher und vorallem wartungsfrei ist, was eine lange Lebensdauer garantiert.

Wenn man den Raum in dem die Pflanzen wachsen als ein in sich geschlossenes System betrachtet, dann entsteht immer genau das an Wärme, was an Energie hinzugeführt wird. Der Vorteil bei den LED ist, das zur Erzeugung der erforderlichen Lichtmenge deutlich weniger elektrische Energie benötigt wird. So erreicht man mit unserer 400W LED sogar bessere Beleuchtungswerte als mit einer 600W Natriumdampflampe. Weitere Infos zu dem Thema mit Vergleichstest und Wertegegenüberstellung hier bei uns im Blog

Diese und folgende Infos, Tipps und Tricks könnt ihr bald in unserem FAQ wiederfinden.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 pro-emit UG All Rights Reserved

Log in with your credentials

Forgot your details?