Telefonsupport
Mo - Fr, 10Uhr - 14Uhr
+49 (0)5121 20 60 10

Lieferung der Bestandteile der DIY-M-KITS

Mittlerweile sind 95% der Bestandteile unsere DIY-M-KITS eingetroffen. Die wichtigsten Komponenten wie der LED COB Cree CXB 3590 inkl. Holder und Reflektor, die Kühlkörper, unsere Montagewinkel und die Meanwell HLG Treiber. Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten die wir aber bis Ende nächster Woche erwarten. Die Zeit bis dahin nutzen wir zur Finalisierung der Bedienungsanleitung und zum einpflegen der Einzelbestandteile / Sets in unseren Shop. Diese werden zum Start teilweise nur vorbestellbar sein.

Warum nur Vorbestellbar / Warum Lieferzeitpunkt 38/39 KW 2016

Wir haben ein gutes Lagermanagement, konnten allerdings nicht damit rechnen dass alle DIY-M-KITS der ersten Charge so schnell vergriffen sind. Wir haben bereits die LED Chips in ausreichender Menge nachbestellt, so dass die 2. Charge ab KW 38/39 2016 ausgeliefert werden kann. Die erste Charge wird wie es in euren Bestellbestätigungen steht in KW 34/35 2016 versendet.

Der erste Zusammenbau der DIY-M-KIT Kleinserie nach dem Prototyping

Was für ein Moment, wenn man das erste fertige DIY-KIT in den Händen hält …

Entsprechend gespannt waren wir als die erste Lieferung unserer Winkel eintraf und wir diese nun auch im gewünschten Farbton der Pulverbeschichtung in den Händen halten konnten. Zusammen mit der leicht strukturierten Oberfläche des Lacks ergibt sich ein sehr guter und wertiger Eindruck.

Die Kühlkörper wurden durch ein CNC-Bearbeitungszentrum bearbeitet, dadurch ist sichergestellt dass die Gewinde dort sitzen wo sie sollen und die Montage der Schrauben später leicht und sauber von der Hand geht. Ruckzuck war der Treiber am Winkel montiert und Winkel und Halter am Kühlkörper verschraubt, so dass ich es nicht lassen konnte gleich einmal verschiedene Modelle zusammenzubauen. Fühlte mich auf Anhieb irgendwie in die Lego-Zeit zurückversetzt 😉

Auch die Montage von COB, Holder und Adapter ging sehr schnell von der Hand und dank der einseitig selbstklebenden Graphit-Wärmeleitpads musste ich auch keine verschmierten Hände befürchten. Die Verkabelung war dank der einfachen Steckmechanismen und der Wago-Klemmen schnell erledigt und schon konnte ich die Leuchte in Betrieb nehmen. Und es wurde Licht ;-))

DIY-M-KIT´s & Co

Wir haben schon lange nichts mehr geschrieben – das liegt nicht daran das es nichts zu berichten gäbe – sondern eher daran das wir gerade alle Hände voll zu tun haben. Die Vorbestellungen unserer DIY-M-KIT´s laufen sehr gut, so dass die Early Bird Option für die erste Charge bald vergriffen sein wird. Wer jetzt schnell ist, kann aber noch eins der letzten 10 DIY-M-Kits zu den Early Bird Konditionen abgreifen. Vielen Dank an Simon und sein Forum für den Support, dies hilft uns dabei unsere Pflanzenleuchten weiter zu entwickeln und optimal an Eure Bedürfnisse anzupassen. Wir werden uns mit einem entsprechenden Rabattcode bei euch Euch bedanken sobald wir alle anstehenden Arbeiten abgeschlossen haben.

Sunflow LED Pflanzenleuchte

Die fertige Pflanzenlampe werden wir vorstellen, sobald wir die Arbeiten am Prototypen abgeschlossen haben. Die „Sunflow“ wird Modular aufgebaut und erweiterbar sein, 150 Watt Leistung pro Modul haben und wie wir finden schick aussehen – das können wir bereits verraten.

Aufbauanleitung DIY-M-KIT´s

Für die demnächst anstehenden Auslieferungen (KW 34/35) der DIY-M-KIT´s finalisieren wir gerade die Montageanleitung. Damit Euch der Aufbau leicht von der Hand geht, wird diese jeden Arbeitsschritt erklären und jedem Kit beiliegen. Unsere geplante Videoanleitung für die DIY-M-KIT´s wird danach sofort in Angriff genommen. Wenn alles glatt läuft, sollte das Video Ende August / Anfang September über unsere Seite bzw. den Youtube Channel abrufbar sein.

Einzelkomponenten Ende August im Shop

Zudem erweitern wir gerade unser Sortiment und pflegen die Artikel in unserem Shop. Für alle spezielleren Anforderungen die mit unserem DIY-M-KIT nicht abgedeckt werden können werden wir gegen Ende August alle verbauten Komponenten der DIY-M-KITs auch einzeln bzw. als Set anbieten. Des weiteren werden wir unsere Kühlkörper auch ohne fertige Gewinde anbieten, so dass man die Möglichkeit erhält den COB-Abstand im gewissen Rahmen frei zu wählen. Auf diese Weise kann jeder eine für seine Gegebenheiten optimale Zusammenstellung wählen.

Neben dem bisher verfügbaren CHIP wird es für das Wachstum auch die Möglichkeit geben, die 6500 K Variante des Cree CXB 3590 zu bestellen. Vor allem für Korallen ist dieses Farbspektrum interessant. Weitere Farbspektren, Infrarot LED´s etc. stehen auf unsere Wunsch- bzw. ToDo-Liste für die Zukunft.

Wie ihr seht, arbeiten wir gerade mit Hochdruck daran unsere Vorstellungen umzusetzen. Gibt es etwas, was wir vergessen haben bzw. was Ihr vermisst? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Euer pro-emit Team

LED Pflanzenleuchte selber bauen?

Für alle die ihre LED Pflanzenleuchte selber bauen wollen bieten wir die Option der Vorbestellung unserer modularen Do It Yourself Kits als Bausatz an.

Das DIY-M-Kit 100W mit 2x CXB3590 CD 3500K Cree LED Chips und einem MeanWell HLG 120H C1400A und
das DIY-M-Kit 200W mit 4x CXB3590 CD 3500K Cree LED Chips und einem MeanWell HLG 185H C1400A

Darüber hinaus gibt es für die ersten Frühbesteller einen "Early Bird Rabatt". Damit spart man bares Geld und gehört garantiert zu den ersten Empfängern. Also keine Zeit verlieren, denn die Erstorder ist auf 30 KIT´s beschränkt!

Zusätzlich bieten wir Euch demnächst auch die Möglichkeit an einzelne Komponenten zu bestellen. COBs, Treiber, Reflektoren, Halter sowie unsere Schienen und Kühlkörper zum problemlosen Erweitern der DIY-M-Kit Bausätze. Damit lassen sich schnell und einfach die 300 Watt(6 COBs) und 400 Watt(8 COBs) Varianten realisieren.

Die Idee hinter den DIY-M-Kits

Unser Anspruch ist es ein modulares System anbieten zu können, welches möglichst viele Varianten bietet, dabei einfach aufzubauen ist und dennoch eine hohe Qualität aufweist. Genau das liefern wir mit den DIY-M-Kit Bausätzen - eine einfache und geniale Lösung für individuelle Bedürfnisse.

Aufbau der DIY-M-Kits

Es wird bei jedem Bausatz eine Bauanleitung beiliegen. Ausserdem werden wir bald Videobauanleitungen auf unserem Youtube-Kanal bereitstellen.

Ablauf der Vorbestellung

Der frühe Vogel fängt den Wurm! So auch bei unseren Vorbestellungen - wer sich den Rabatt sichern und Early Bird werden möchte, sollte nicht allzulange zögern. Wenn die Ware bei uns eingetroffen ist, werdet ihr per Mail benachrichtigt und bekommt die Bankdaten zugesendet. Sobald wir einen Zahlungseingang verzeichnen können, werden wir eure vorbestellten DIY-M-Kits verschicken. Aktuell gibt es nur die Option der Überweisung, im Laufe der nächsten Wochen werden wir ebenfalls Paypal+ und per Nachnahme anbieten. Sollte 14 Tage nach erhalt der Mail mit den Bankdaten keine Zahlung stattgefunden haben, wird die Vorbestellung automatisch storniert.

Unsere Planung eines LED DIY Kit

Während wir dabei sind den Prototypen für unsere LED Pflanzenlampe zu optimieren, planen wir parallel ein LED DIY Kit. DIY steht für Do It Yourself und heißt übersetzt, mache/baue es dir selbst.

Wir wollen ein DIY KIT entwerfen das euch so viele Arbeitsschritte abnimmt, wie nur möglich. Zum Zusammenbau braucht man nur einen Schraubenzieher und die entsprechende Anleitung, die unter anderem auf unserem Youtubechannel veröffentlicht wird.

Die Komponenten

Kühlkörper

Als erstes das tragende und größte Teil, der Kühlkörper. Wie man auf der Grafik erkennen kann, handelt es sich um einen 160mm breiten und 40mm hohen Kamm-Kühlkörper mit einer Bodenstärke von 10mm und einer Gesamtlänge von 900mm. Dieses Kühlkörperprofil kann 4 LED Chips vom Typ Cree CXB 3590CD 3500K mit einer Leistung von 50W unter 50° halten. Dabei bietet es mehr als genügend Stabilität für die gesamte Konstruktion, dazu später mehr.

 

Die LED-Chips

Der wohl interessanteste Part sind definitiv die LED-Chips. Wir werden zu Beginn ausschließlich die Cree CXB 3590 mit dem höchsten Binning CD in 3500K anbieten. Unserer Recherche nach bietet die Lichtfarbe 3500K  den besten Kompromiss zwischen Effizienz, Photonenfluss und Spektrum.

 

Die COB-Halterungen

Ein relativ unspektakuläres aber nicht unwichtiges Teil sind die COB-Halterung. COB steht für Chip On Board und ist eine konkretere Bezeichnung für die LED-Chip Technologie. Die Halterungen werden dann einfach an die vorgebohrten Löcher mit fertigem Gewinde geschraubt. Der Vorteil dieser Halterungen - man spart sich das Löten und kann die Kabel einfach in die dafür vorgesehenen Öffnungen stecken und hat den COB verkabelt.

 

Der Treiber

Die Power für die LED-Chips werden wir marktüblich mit einem Mean Well-Treiber liefern, hier werden wir den HLG 185h C1400a anbieten. Dies gibt uns die Möglichkeit die Stromstärke und somit die Dimmung direkt am Treiber zu verändern, ohne ein Poti einlöten zu müssen. Grundsätzlich ist es der Treiber, der die Lebenszeit der COB´s nicht übersteht. Mean Well bietet auf diesen Treiber 7 Jahre Garantie der mit einer Effizienz von 94% zu einem der besten auf dem Markt gehört.

 

Die Reflektoren und Halterung

Da wir ein komplettes LED DIY Kit anbieten wollen, gehören auch Reflektoren mit ins Paket. Hierbei handelt es sich um den F13838_ANGELINA-XW von Ledil und die passende Halterung von IDEAL 50-2300AN.

Kleinkram

Zu guter Letzt noch die Kleinteile damit der Leuchtbalken aus vier Cree CXB 3590 COB´s auch komplett ist. Kabel und Steckverbindungen damit alle LED-Chips verbunden werden können. Stromstecker um den Treiber an die Steckdose anzuschließen. Halterungen um das fertige Kit aufzuhängen. Nicht zu vergessen die Leitpaste bzw. alternativ ein selbstklebendes Wärmeleitpad für jeden COB.

Wir wollen Euer Feedback!

Das sind alle Bauteile die wir bis jetzt im LED DIY Kit sehen. Haben wir etwas vergessen, oder hat jemand Anregungen - z.B. lieber ein Angela Reflektor mit 72° Abstrahlwinkel? Dann ab in die Kommentare damit. Wir freuen uns auf Anregungen, Kritik, Fragen oder einfaches Interesse an unseren Produkten.

Es sei noch erwähnt, dass wir neben unserer steckerfertigen LED-Pflanzenlampe und den LED DIY Kits auch alles in Einzelteilen anbieten werden, sodass bei uns jeder etwas findet.
Unser gemeinschaftliches Ziel ist es ein professioneller, fairer und günstiger Anbieter in Sachen COBs und LED-Technik im Pflanzen-, Aquaristik- und Terraristikbereich zu werden. Daher ist uns das Feedback unser zukünftigen Kunden wichtig.

Für die ersten DIY Kits werden wir in den nächsten Wochen Vorbestellungen entgegennehmen. Damit keiner leer ausgeht, wir genug bestellen können und niemand am Ende 18Wochen auf Nachschub warten muss, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen.  Wir freuen uns auf euer Feedback in den Kommentaren oder per Mail.

LED Grow Light - light the way

Mittlerweile sind 10 Wochen vergangen seitdem wir an unserer der Idee, ein eigenes LED Grow Light zu entwickeln, arbeiten. LED-Pflanzenlampen überzeugten uns bis zu diesem Zeitpunkt nicht, aber nach einem sogenannten "Deep-Dive" in die Materie waren wir absolut überzeugt. Die Technik der COB Chips ist der erste brauchbare Ersatz für eine Natriumdampflampe. Hier geht es zur Beitragsreihe, in der wir alle Unterschiede erläutern NDL vs COB LEDs

Anfangs waren wir zu zweit mit unserer Idee. Jeder, mit seinem Expertenwissen für bestimmte Bereiche (Marketing, Finance, Orga...). Nach einigen vertiefenden Skype Calls, haben wir schnell gemerkt, das wir weiteres Know-How benötigen. Wir beschlossen einen Dritten mit ins Boot zu holen, der den Bereich Produktion für unser Vorhaben übernimmt. Wie es der Zufall will, fanden wir unseren Dipl.Ing. im Bekanntenkreis. Seitdem brennen wir gemeinsam für pro-emit und hoffentlich bald unser erstes fertiges Pflanzenlicht. Wie Ihr im Blogverlauf erkennen könnt, sind wir seitdem auf Messen gewesen, haben unsere CI (Corporate Identity) aufgebaut und haben sowohl digitale Entwürfe als auch den ersten realen Prototypen zusammen geschraubt. Zur Zeit bauen wir weiter an unserem Prototypen - gerade entsteht ein Gehäuse, welches dem Endprodukt immer ähnlicher wird. Uns kommt die Zeit die wir benötigen wesentlich länger als 10 Wochen vor. Täglich arbeiten wir mit Herz und Seele daran unserem Baby das Laufen beizubringen.

Als zuverlässiger Hersteller ist es unser Ziel gute Produkte zu entwickeln, auf die unsere Kunden vertrauen. Wir arbeiten hart daran unsere LED-Pflanzenlampe so einfach und perfekt wie möglich zu machen, damit sie überall und von Jedermann einsetzbar ist. Wir sind seit den letzten vier Wochen in Gesprächen mit diversen Resellern.  Deren Know-How und die Bedürfnisse des Marktes fließen mit in unser LED-Pflanzenlicht ein.

An dieser Stelle sei kurz erwähnt, das wir uns über Input von eurer Seite freuen! Jede Idee wird bei uns im Team diskutiert und fliesst bei mehrheitlichem Beschluss in unsere Planungen für den Bau der LED Pflanzenlampe mit ein. Denn die Zufriedenheit und Nähe zu euch ist uns sehr wichtig! Besucht uns auf Twitter, Facebook oder Google+ und lasst uns ein Like oder ein Follow da, damit Ihr nix verpasst. Kommentiert unsere Beiträge und lasst uns wissen wie eure Meinung zu dem Ganzen ist.

Apropos, bald gibt es erfreuliche Infos für die DIY Led Grow Light Szene. Wir stellen zur Zeit im Hintergrund ein komplett geschnürtes Paket für Neulinge zusammen und eine gute Grundauswahl für die, die sich mehr zutrauen. An dieser Stelle wollen wir nicht zu viel verraten - lasst euch überraschen!

 

Der LED Pflanzenlampen Prototyp entsteht - Part 2

Design 1

Im letzen Beitrag haben wir ein wenig darüber erzählt, welche Teile für unsere LED Pflanzenlampen zum Einsatz kommen und was bisher zu unserer Türschwelle getragen wurde. Diesmal soll es ein wenig um die Konstruktion und die Gedankengänge, die uns über die vergangenen 6 Wochen zu unserem aktuellen Designkonzept geführt haben.

Wenn man einen einfachen Weg sucht, nutzbare LED Pflanzenlampen zu entwerfen kann man auf die Idee kommen, fertige LED Strahler als Gehäuse zu verwenden wie sie schon zu Hauf auf dem Markt in 20, 50 oder 100W Versionen erhältlich sind. Ein Vorteil wäre, dass man ohne viel Aufwand ein fertiges, bewährtes Gehäuse nutzen könnte inklusive Kühlung und aufgrund vorhandener hoher Stückzahlen günstige Preise.

Vier oder Acht Stück davon als Modul zusammengeschlossen, in die Mitte ein Rechteckrohr für Treiber und Verkabelung und fertig ist eine Klasse Pflanzenleuchte, richtig? Nicht ganz…

Es entsteht hierbei ein sehr industriell angehauchtes Produktdesign dass aufgrund der fertigen Gehäuse leider nur wenig Spielraum für Änderungen lässt. Auch wenn man eigene, bessere COBs einsetzen möchte, sind die angebotenen Reflektoren für unseren Einsatz nicht optimal.

Um uns eine maximale Flexibilität auf dem Weg zu unseren Pflanzenlampen mit optimalem Wirkungsgrad zu erhalten, haben wir uns daher sehr schnell dazu entschieden nicht auf vorhandene Industrieleuchten aufzubauen, sondern unser eigenes Gehäusekonzept zu erarbeiten.

Wie soll unser Basismodell aussehen? Nach ausgiebigem Brainstorming zu den grundlegenden Produktanforderungen sind die ersten Entwürfe entstanden.

Das kleinste Modell soll aus zwei Cree CXB 3590 auf großzügig dimensionierten Kühlkörper und einem LED Treiber bestehen. Es wurde ein erster Entwurf gezeichnet, in dem beide LEDs auf einem durchgehenden Strangkühlkörper montiert wurden, darum ein Blechgehäuse mit ausreichend Platz für zwei weiße Reflektoren und den LED Treiber.

Design 2

Als erster Entwurf OK, aber vom Design her überzeugt es leider noch keinen von uns. Optisch noch sehr „klobig“ und dafür sogar noch aufwändig herstellbar. Im Laufe unserer Überlegungen und Gespräche mit Lieferanten haben wir uns auch gegen Reflektoren und für Linsen für unsere LED Pflanzenlampen entschieden.

Am Konzept haben wir anschließend folgende Änderungen vorgenommen

 

Im nächsten Entwurf nur wenige Tage später haben wir zusätzlich mit verschiedenen Materialien experimentiert. Wir haben beispielsweise auch eine Grundplatte aus Plexiglas getestet. Für diesen Entwurf haben wir uns die Einzelteile auch aufbauen lassen, um einen besseren Eindruck zu bekommen und bessere Entscheidungen fällen zu können.

Design 3

Schnell wurden uns aber auch die Nachteile dieses Entwurfs klar

Unser aktueller Prototyp entsteht gerade aufgrund der Erfahrungen, die wir aus den bisherigen LED Pflanzenlampen Entwürfen gesammelt haben. In einem der nächsten Blogbeiträge kannst Du schon unseren ersten gebauten Pflanzenlampen Prototyp begutachten! Dann handelt es sich nicht mehr nur um digitale Entwürfe, sondern um eine funktionierende LED Pflanzenlampe, die nur darauf wartet auf Herz und Nieren getestet zu werden  🙂

Bitte nicht auf das Design achten, es handelt sich bei unseren ersten Prototypen um Zweckmodelle, die aber schon alles können sollen, was unser Endprodukt auch können muss. 

 

Der erste Teil der Entstehung des ersten Pflanzenlampen Prototyp

Jetzt geht es endlich los und die ersten Teile für unseren Pflanzenlampen Prototyp sind eingetroffen. Allem voran die COBs (Chip on Board), welche die eigentlichen LEDs sind. Für unseren Pflanzenlampen Prototyp und die eigentliche LED Pflanzenlampe die am Ende dabei entsteht, verwenden wir die Cree CXB 3590 COBs. Diese gibt es in einer 36V und in einer 72V Variante. Im Prinzip können die das Gleiche, werden aber anders angesteuert. Wir verwenden die 36V Version und haben 4 COBs davon zu Testzwecken geordert.

Neben den COBs haben wir mit gleicher Lieferung sowohl die Halterungen für die Chips bekommen, als auch Glaslinsen. Die Glaslinsen haben wir in 2 verschiedenen Bauweisen. Einmal mit einem Abstrahlwinkel von 60° und einmal mit 80°. Zusätzlich warten wir noch auf eine Silikonlinse mit ähnlichen Eigenschaften wie Glas. Diese Silikonlinse hat einen Abstrahlwinkel von 73° und bringt durch das Linsenmaterial alleine schon viele Vorteile mit, dazu aber an anderer Stelle mehr.

Als weiteres Bauteil haben wir die Plexiglas Grundplatte für unseren ersten Pflanzenlampen Prototyp. Wie man auf dem Bild erkennen kann, sind die Aussparungen für die gesamte Linse gelasert, damit sich kein wertvolles Licht an der Linse vorbeimogeln kann.

Wie man sieht, es geht langsam los! Leider fehlen noch wichtige Teile, wie der LED Treiber und die Kühlkörper. Die Bestellungen sind schon raus, jedoch war es Freitag, später Nachmittag, da war der Vertrieb wohl schon im wohlverdienten Wochenende. Diese sollten aber bis spätestens Ende der Woche bei unserem Ingenieur ankommen, sodass er bald unseren ersten Prototyp zusammenbauen kann.

Zum Schluss noch eine kleine Neuigkeit auf der IT-Seite unseres LED-Pflanzenlicht. 5 kleine Computer sind eingetroffen - die Arduino Nanos. Diese kleinen Rechnereinheiten sollen später einmal dazu dienen, unsere Lampen mit einer intelligenten Steuerung zu versehen, um Möglichkeiten zu schaffen, wie automatisches Dimmen nach Zeitplan, Sonnenauf- und Untergangseffekte, Sturmeffekte und noch einiges mehr, was wir an dieser Stelle noch nicht verraten möchten.

Wir sind die nächsten Wochen also damit beschäftigt unseren Prototyp zu bauen, diesen auf Herz und Nieren zu testen und zu verbessern.

Du würdest gerne einen unserer Prototyp ausprobieren und Teil des Entwicklungsprozesses werden? Dann schreib uns einfach eine E-Mail mit dem Titel "Ich will dabei sein" und erkläre kurz, wie Du uns bei der Entwicklung unserer LED-Pflanzenlampe helfen kannst.

pro-emit auf der light+building - Projekt "LED-Pflanzenlampe"

Zusammenstellen des Prototyps der LED-Pflanzenlampe

Am Sonntag den 13.03. waren wir (die Gründer von pro-emit) auf der light+building in Frankfurt und haben dort die Möglichkeit gehabt, viele Teile für unseren Prototypen - einer modularen LED Pflanzenlampe mit der neusten COB-Technik und hoher Effizienz - in die Hand zu nehmen und ein Gefühl dafür zu bekommen. Das hat uns wirklich bei Entscheidungen geholfen, z.B. welche Art von Reflektor/Linse wir verbauen, welche Kühlkörper Sinn machen und welche neuen Treiber es gibt.

Wir konnten einige Kontakte knüpfen, u.a. mit MeanWell, Mennes, Ledil, BJB und vielen mehr. Unsere elektronischen Postfächer werden mit Sicherheit die nächsten Tage mit Angeboten und Infomaterial geflutet, aber genau das war ja eines unserer Ziele.

Somit haben wir nun alles zusammen um unseren Pflanzenlampen Prototyp zu bauen. Wir werden euch hier im Blog auf den neusten Stand halten und freuen uns über Kommentare, Anregungen und Fragen.

LED Pflanzenlampe, Messebesuch, Prototyp? Wer seid ihr überhaupt?

Wir sind ein StartUp bestehend aus 3 Gründern, die in unterschiedlichen Bereichen zu Hause sind und sich zum Ziel gesetzt haben Licht in der Pflanzenzucht durch die neuste LED-Technik effizienter und günstiger zur Verfügung zu stellen. Neugierig geworden? Dann schau einfach regelmäßig in unserem Blog vorbei und halte Dich auf dem Laufenden. Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen, Fragen und Dein Interesse!

Team pro-emit

News

Hier findest Du alle Informationen zu unseren Produktneuheiten im Bereich LED-Pflanzenlampe, Änderungen, zukünftigen Projekten im Bereich LED Grow Light und alles was mit pro-emit und unseren Produkten aus dem Horticulture Bereich zutun hat.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_posts_grid loop="size:All|order_by:date|post_type:post|categories:24,1" columns="3"][vc_column_text letter_spacing=""]In unserem Blog berichten wir über die Entwicklung unserer LED Pflanzenlampen und LED Pflanzenleuchte.

Hier erwarten euch alle NEWS rund um das Thema LED Pflanzenbeleuchtung der von uns verbauten LED Chips Cree CXB 3590 sowie zukünftig auch weiterer Licht-Komponenten. Unsere Pflanzenleuchten sind alle passiv gekühlt, um Zuverlässigkeit undLanglebigkeit zu gewährleisten.

Die Vorteile der LED Beleuchtung für Pflanzen liegen auf der Hand:

Diese kurze Auflistung ist nicht abschließend und der Markt ist mehr als Innovativ - die LEDs werden immer effizienter! Mittlerweile sind diese soweit, das eine Neu- oder Ersatzinvestition für eine Pflanzenbeleuchtung nicht an Pflanzenlampen auf LED-Basis vorbeikommt.

pro-emit Pflanzenlicht goes social!

Infos zum LED-Pflanzenlicht gefällig?

Dann haben wir hier einige Möglichkeiten wie Ihr euch über die Social Media Kanäle mit den neusten Infos über unser Pflanzenlicht versorgen könnt.

Facebook: https://facebook.com/ProEmit

Instagram: https://www.instagram.com/proemit/

Youtube: https://www.youtube.com/user/proemit

Damit ist für jeden hoffentlich etwas dabei und wer mit Social Media nichts am Hut hat, kann auch einfach unseren Newsletter abonnieren. Wir werden diesen maximal monatlich versenden - eher seltener! Denn wir wollen den direkten Kontakt mit euch und euren Input um die perfekte Pflanzenlampe zu bauen.

Wir werden demnächst erste DIY-Tutorials erstellen mit denen Ihr eure eigene Pflanzenlampe selbst bauen könnt. Was für Themen interessieren euch noch? Wir freuen uns über eure Kommentare!

Unser Pflanzenlampen-Logo steht!

Das neue Logo von pro-emit bald auf unseren Pflanzenlampen

Innerhalb weniger Stunden nach der Namensfindung entstand unser Pflanzenlampen-Logo und das nicht nur in 2D, sondern auch in 3D. Das Ganze gibt es auch schon animiert, aber es ist noch nicht fertig und wird euch zu einem späterem Zeitpunkt noch präsentiert. Nennen wir das Stichwort - DIY-Tutorials. So schnell geht es selten, aber es ist einfach, gut, elegant und sieht gut aus. Wir hatten einen kreativen Abend 🙂

Uns gefällt es, aber was meint ihr zu unserem Logo? Wir würden uns über eure Meinung in den Kommentaren freuen.

Start des Projektes LED-Pflanzenlampe

Projektstart

Hallo und willkommen zum Start des Projektes LED Pflanzenlampe! Hier kannst Du jetzt unserem ersten Projekteintrag in unseren Milestones zur Entwicklung einer LED-Pflanzenlampe lesen. Viel Spaß dabei!

Für uns geht es nun endlich los, Aufbau einer Webpräsenz, Messebesuche, Entwicklung des ersten Prototyp, Shopvorbereitung, Social Media Auf- und Ausbau, Kostenrechnung, Buchhaltung, Produktion, Zertifizierungen... uff - was haben wir uns da nur vorgenommen 🙂

Es ist also jede Menge zu tun und wir haben viele Ideen, einen guten Grund für unser Vorhaben und eine Menge Energie im Hinterteil um unser Projekt LED-Pflanzenlampe nun anzugehen. Wer wir sind und warum wir das machen, kannst Du hier erfahren. Wir werden versuchen, Dich an allen wichtigen Schritten auf dem Weg zur unseren LED-Pflanzenlampe teilhaben zu lassen. Damit Du zum Schluss in der Lage bist, Deine eigene LED-Pflanzenlampe zu bauen. Sei gespannt was noch kommt!

Verfolge bis dahin unseren Fortschritt und sei dabei wenn wir essentielle Schritte vollziehen, scheitern, Erfolge verbuchen und das alles mit Dir teilen.

Lass uns gemeinsam die Nutzung von Licht verändern und die Energie die uns zur Verfügung steht besser umsetzen um mehr aus Pflanzenlampen rauszuholen, als es bisher möglich war.

©2019 pro-emit GmbH - All Rights Reserved
twitterfacebookyoutube-playinstagramcartphone-handsetmagnifier